Blood Punch - Und täglich grüßt der Tod

Blood Punch - Und täglich grüßt der Tod

Directed by Madellaine Paxson

Der smarte Milton (Milo Cawthorne) wird erwischt, als er Crystal Meth kocht. Dafür bestraft und eingelocht, muss er an einer Selbsthilfegruppe teilnehmen. Dort begegnet er der ebenso durchgeknallten wie schönen Skyler (Olivia Tennet). Er fühlt sich sofort zu ihr hingezogen, derart obsessiv, dass es bereits kurz nach dem ersten Treffen zum Sex kommt. Sie überedet ihn darauf, zusammen aus der Reha-Anstalt auszubrechen und gemeinsam eine großen Coup zu landen: Er soll eine große Menge Meth für sie kochen, schließlich winkt eine exorbitant hohe Summe an Geld. Es gibt nur ein Problem: Skylers psychotischer Freund Russell (Ari Boyland), der ebenfalls Teil des Plans ist. Freigegeben ab sechzehn Jahren

Der smarte Milton wird erwischt, als er Crystal Meth kocht. Dafür bestraft und eingelocht, muss er an einer Selbsthilfegruppe teilnehmen. Dort begegnet er der ebenso durchgeknallten wie schönen Skyler. Er fühlt sich sofort zu ihr hingezogen. Es gibt nur ein Problem: Skylers psychotischer Freund Russell.

Cast: Milo Cawthorne, Olivia Tennet, Adelaide Kane, Cohen Holloway

Member Reviews

GROSSARTIG!!!!!!! Von Anfang bis Ende eifach spitze, luv it!

666max666
svg-skull
svg-skull
svg-skull
svg-skull
svg-skull
5 months ago

Nie von dem Film gehört, jedoch verdammt was bis ich froh ihn hier endeckt zu haben. Eine absolute Indie-Perle....

Weserbogen
svg-skull
svg-skull
svg-skull
svg-skull
svg-skull
10 months ago

(Das vollständige Review findet sich auf thrillandkill.com) UND TÄGLICH GRÜSST DAS MURMELTIER…bringen wir den unausweichlichen Vergleich direkt hinter uns, denn wie in der Kultkomödie wiederholt sich auch in BLOOD PUNCH ein– und derselbe Tag wieder und wieder. Dabei darf ebenfalls gelacht werden, ein Familienfilm sieht aber eindeutig anders aus. Milton ist in einer Entzugsklinik nachdem sein Meth-Labor aufflog. Dort lernt er die toughe Skyler kennen, die keinen Hehl daraus macht, dass sie noch immer auf Drogen steht. Es dauert nicht lange, bis sie Milton davon überzeugt abzuhauen und zusammen mit ihrem Freund Russell, einem brutalen Cop, das große Geld zu machen. Die drei verschanzen sich in einer Waldhütte und machen sich ans Werk, doch dort eskaliert die Situation und plötzlich durchleben sie immer wieder den gleichen Tag. Es dauert zwar etwas, bis BLOOD PUNCH ansagt, wohin er will und aus einer Crime & Drug – Story zur übernatürlichen Dreiecksgeschichte mit sattem Bodycount wird, dann mausert er sich aber zu einer echten Überraschung. Sicher, viele Bestandteile tauchen wiederholt auf, das liegt hier aber in der Natur der Sache. So wird Unsympath Russell mit allen erdenklichen Mitteln ums Eck gebracht, nur um beim nächsten Erwachen wieder quietschfidel zu sein. Milton und Skyler versuchen hingegen ihrem Dilemma zu entkommen. Interessant dabei ist vor allem die Wandlung des nerdigen Weicheis Milton zum eiskalten Killer, wohingegen Skyler von Anfang an die Rolle der dauerrauchenden Femme Fatale einnimmt, aber trotzdem immer wieder Akzente setzt. Fazit: Ein cleverer, spaßiger, blutiger Mix aus verschiedenen Genres.

mick.weichel
svg-skull
svg-skull
svg-skull
svg-skull
svg-skull
a year ago